Sana Yoga

Noch Fragen?

Sana-Yoga
Evi Füger, Yogalehrerin SKA
Am Sommerkeller 2
86415 Mering
Eingang Adolf-Kolping-Straße
Telefon 08 233-31 961
Mobil 0176-626 018 03

Sana Yoga Anmeldeformular

Sana Yoga Newsletter

Kursbeschreibung

Yoga-Kurse für jedermann/jederfrau

Sana-Yoga stellt sich ganz auf Sie ein: ganz gleich, ob Sie mit Yoga beginnen und sich zunächst orientieren wollen, oder ob Sie bereits über erste oder auch langjährige Erfahrung verfügen.

Hatha-Yoga in der Gruppe


Die Gruppen-Kurse vermitteln die grundlegenden Prinzipien der Yoga Asanapraxis. Sinnvoll aufeinander abgestimmte Asanas fördern Ihre Standfestigkeit, das Gleichgewicht und die Konzentration. Der Körper wird in seiner Flexibilität und Stärke optimal aufgebaut und abschließend in eine tiefe Entspannung geführt. Sie erfahren sich selbst in den Asanas und Sie lernen Ihren persönlichen Atemraum und die verschiedenen Bewegungen Ihrer Muskeln kennen. In den durchlaufenden Gruppen-Kursen üben Anfänger und Fortgeschrittene gemeinsam, ein Einstieg ist jederzeit möglich (es sei denn, der Kurs ist ausgebucht).

Präventionskurse


Die von der zentralen Prüfstelle für Prävention zertifizierten Kurse werden von den Krankenkassen ganz oder teilweise erstattet. Dabei wird eine Teilnahme von mindestens 80% der Kurseinheiten vorausgesetzt.
Am letzten Kurstag erhalten Sie von uns eine offizielle Bescheinigung der zentralen Prüfstelle für Prävention, die übergreifend auch als Zahlungsbeleg gilt. Diese reichen Sie dann bei Ihrer Kasse ein.

Yoga in der Schwangerschaft


Yoga hilft der werdenden Mutter, sich auf einer tieferen Ebene auf die Schwangerschaft zu konzentrieren und schafft durch das bewusste, entspannte Atmen in den Asanas die Voraussetzung für eine leichtere Geburt.

Yoga Einzelunterricht


Im Einzelunterricht wird gezielt auf persönliche Bedürfnisse und Wünsche eingegangen und ein individuell zugeschnittenes Übungsprogramm entwickelt. Besonders geeignet ist Einzelunterricht bei gesundheitlichen Problemen wie Rücken-, Schulter-, Nackenschmerzen, Bandscheibenproblemen und Skoliosen, oder stressbedingten Krankheiten, wie Burnout- Syndrom.

Sanftes Yoga


Sanftes Yoga ist geeignet für Teilnehmer mit körperlichen Beeinträchtigungen. Es wird gezielt auf jedes körperliche Problem eingegangen und es wird langsamer und weniger fordernd geübt. Durch Unterstützung der Haltungen mit verschiedenen Hilfsmitteln werden die Bewegungen und Ausrichtungen des Körpers leichter erreicht, ohne den Schüler zu überanstrengen. Sanftes Yoga ist auch in der Schwangerschaft geeignet.

Pranayama und Meditation


Pranayama umfasst verschiedene Atemübungen zur bewussten Lenkung und Vertiefung des Atems. Pranayama kann als Brücke zwischen Körper und Geist angesehen werden und ist deshalb eine gute Vorbereitung für die Meditation.
Die Grundlagen der Meditation werden schrittweise vermittelt, dabei sind leichte Körperübungen, Körpergewahrsein, die sieben Punkte der Sitzhaltung, Atembeobachtung, Kultivieren von Aufmerksamkeit sowie angeleitete und stille Meditationen Teile der Übungspraxis.

Zur Startseite   |   NewsletterNewsletter |   InstagramSANA-Yoga auf Instagram